Überprüfung und Messung –
Sicherheit für Sie und Ihre Feuerungsanlage.

Wir prü­fen für Ihre Sicher­heit

Wir sor­gen durch regel­mä­ßi­ge und vor­beu­gen­de Über­prü­fun­gen und Mes­sun­gen dafür, dass die ent­ste­hen­den Abga­se Ihrer Feu­er­stät­ten ohne Gefahr für die Bewoh­ner ins Freie beför­dert wer­den. Dies sorgt sowohl für Ihre Sicher­heit und gleich­zei­tig auch für einen kos­ten­güns­ti­gen und ener­gie­spa­ren­den Betrieb. Ihre Feu­er­stät­te unter­liegt hohen Anfor­de­run­gen – Ver­schleiß und Ver­schmut­zun­gen beein­träch­ti­gen dabei die Funk­tio­na­li­tät. Dies kann unter­schied­li­che Ursa­chen haben, wie z.B. durch Ver­schmut­zun­gen des Bren­ners, der Ver­bren­nungs­luft­zu­füh­rung oder des Wär­me­tau­schers.  Ver­än­de­rung des Bren­ners durch ther­mi­sche Bean­spru­chung, Ver­en­gung der Heiz­gas­zü­ge oder durch Unter– bzw. Über­be­las­tung der Feu­er­stät­te.

Gefah­ren die z.B. durch den Aus­stoß von Koh­len­mon­oxid, einem farb– und geruch­lo­sen aber sehr heim­tü­cki­schen Gift­gas ent­ste­hen, sind die Fol­ge. Durch die Durch­füh­rung der Koh­len­mon­oxid­mes­sung (CO-Mes­sung) im Zuge der Abgas­we­ge­über­prü­fung  kön­nen sol­che Ver­bren­nungs­stö­run­gen erkannt und die damit teils ver­bun­de­nen gesund­heits- bzw. lebens­ge­fähr­den­den Fol­ge­er­schei­nun­gen ver­hin­dert wer­den. Die Kon­trol­le auf even­tu­ell vor­han­de­nen Abgas­aus­tritt stellt eben­falls einen Kern­punkt der Über­prü­fun­gen dar und ist ein wei­te­rer Grund für eine ver­schwin­dend gerin­ge Anzahl an Koh­len­mon­oxid­ver­gif­tun­gen, im inter­na­tio­na­len Ver­gleich.

Die regel­mä­ßi­ge Über­prü­fung und die Mes­sung mit moderns­ter Tech­nik gewähr­leis­ten einen siche­ren Betrieb Ihrer Feu­er­stät­ten. Durch die  Früh­erken­nung von sich anbah­nen­den Schä­den oder Män­geln, kann zusätz­lich noch Ihr Geld­beu­tel geschont wer­den. Die Abgas­we­ge­über­prü­fung ist ein unent­behr­li­ches Glied in der Sicher­heits­ket­te von Öl — und Gas­feue­rungs­an­la­gen.

Was wird gemacht?

Wenn Lüf­tungs­ein­rich­tun­gen ver­schmutzt sind, wer­den die­se von uns gerei­nigt. Selbst­ver­ständ­lich befrei­en wir auch das dazu­ge­hö­ri­ge Abgas­rohr von inne­ren Ver­schmut­zun­gen und Ver­bren­nungs­rück­stän­den. Um die Ver­bren­nungs­qua­li­tät im Zuge der Abgas­we­ge­über­prü­fung zu beur­tei­len, mes­sen wir auch den Koh­len­mon­oxid-Gehalt der Feu­er­stät­te. Wenn wir einen zu hohen Wert fest­stel­len ist Eile gebo­ten, denn Koh­len­mon­oxid ist stark gesund­heits­ge­fähr­dend und kann bei aus­tre­ten­dem Abgas zum Tod füh­ren. Damit die Betriebs­si­cher­heit der Feu­er­stät­te abschlie­ßend posi­tiv beur­teilt wer­den kann, ist es auch uner­läss­lich, dass die Abga­se jeder­zeit sicher über die dazu­ge­hö­ri­ge Abgas­an­la­ge abge­lei­tet wer­den. Des­halb set­zen wir moderns­te Abgas­tes­ter ein, die schnell und zuver­läs­sig ermit­teln, ob Ihre Öl- oder Gas­feu­er­stät­te betriebs­si­cher ist.

Die Abgas­we­ge­über­prü­fung beinhal­tet:

  Über­prü­fung und Rei­ni­gung von Abgas­an­la­ge bzw. Schorn­stein.

✓  Über­prü­fung des äuße­ren Zustan­des der Gas­feu­er­stät­te, des Ver­bin­dungs­stücks und deren Befes­ti­gun­gen.

  Über­prü­fung der Ver­klei­dung der Feu­er­stät­te auf Beschä­di­gun­gen und der Abstän­de zu brenn­ba­ren Bau­tei­len .

  Über­prü­fung der Lüf­tungs­an­la­ge und erfor­der­li­chen­falls Rei­ni­gung (Ven­ti­la­to­ren, Lüf­tungs­öff­nun­gen und -lei­tun­gen).

  Über­prü­fung des Ver­bin­dungs­stücks auf aus­rei­chend frei­en Quer­schnitt – erfor­der­li­chen­falls Rei­ni­gung.

  Über­prü­fung von Feu­er­raum und Heiz­gas­we­ge (Wär­me­tau­scher).

  Über­prü­fung von Abgas­klap­pe, Flam­men­bild der Wär­me­tau­scher und des opti­ma­len Abzu­ges der Abga­se, wäh­rend des Betriebs der Feu­er­stät­te. 

  Über­prü­fung der Zuluft bei raum­luft­un­ab­hän­gi­gen Feu­er­stät­ten auf einen frei­en Quer­schnitt durch eine O2-Mes­sung und eine Druck­mes­sung.

  Mes­sung von Koh­len­mon­oxid­ge­halt im Abgas. (Bei Immis­si­ons­mes­sug-ÖL)